Beratung | Fachberatung

  

Für Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker auf dem Gebiet der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) mit ihren einzelnen Landeskirchen besteht die Möglichkeit der Beratung bzw. Fachberatung in allen Belangen, die den kirchenmusikalischen Dienst betreffen.

 

Grundsätzlich stehen die örtlich zuständigen Kreiskantorinnen und Kreiskantoren (bzw. Bezirks-, Dekanats- oder Regionalkantorinnen und -kantoren) für kostenfreie Fachberatung zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie im Bedarfsfall zunächst die für Sie zuständige Fachberatung.

 

Dort, wo eine Fachberatung vor Ort an Grenzen stößt oder Fragen offen bleiben, kann weitere fachliche Beratung sinnvoll sein und in Anspruch genommen werden, insbesondere dann, wenn weitergehende Kenntnisse erforderlich sind. Möglicherweise ist auch das Einholen einer externen Zweitmeinung für die eigene Entscheidungsfindung hilfreich.

  

 

 

Themenbereiche

 

Insbesondere zu folgenden Themenbereichen kann Fachberatung angeboten werden:

 

  • fachliche Beratung zu kirchenmusikalischen Themen
    (Orgel, Chorleitung, Ensembleleitung, Veranstaltungsmanagement, Gremienleitung, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit etc.)
     
  • Beratung und Hilfestellung bei rechtlichen Fragen
    (Rechte und Pflichten, allgemeines Arbeitsrecht, Kirchenrecht, Probleme und Konflikte im Rahmen des Anstellungsverhältnisses, relevante Rechtsgrundlagen etc.)
     
  • Urheberrecht
     
  • Konfliktberatung
     
  • Aus-, Fort- und Weiterbildung

 

Die Beratung stellt keine Rechtsberatung im Sinne des Rechtsdienstleistungsgesetzes dar und ersetzt nicht die im Einzelfall möglicherweise erforderliche anwaltliche Rechtsberatung. Ebenso ist eine Interessenvertretung gegenüber Dritten durch die Fachberatung nicht möglich.


Sollte im Rahmen der Fachberatung erkennbar werden, dass anderweitige rechtliche Interessenvertretung notwendig wird, wird hierauf verwiesen.

 

 

 

Konditionen

 

In den meisten Fällen können Anfragen ohne besonderen Aufwand kurzfristig beantwortet werden. In diesen Fällen ist eine einmalige Erstberatung kostenfrei. Für darüber hinausgehende weitere Beratungstätigkeiten, die einen entsprechenden Zeitbedarf erfordern (z.B. für Recherche oder intensivere Beratungsgespräche), kann je nach Aufwand ein Honorar fällig werden, welches vor einer weiteren Beratung erörtert wird.

 


Vertraulichkeit

Sämtliche Korrespondenz unterliegt der Vertraulichkeit sowie den Bestimmungen des Datenschutzes. Die Einhaltung des Datenschutzes und die Verschwiegenheit über Beratungsinhalte werden versichert. Eine Auskunft oder Weitergabe von Informationen an Dritte erfolgt nicht.

 

 

 

Kontaktaufnahme

 

Wenn Sie eine Beratung in Anspruch nehmen möchten, finden Sie hier die Kontaktmöglichkeiten.

Um eine qualifizierte Auskunft zu erhalten, empfiehlt es sich, den betreffenden Sachverhalt umfassend und ausführlich darzustellen und Fragestellungen möglichst konkret zu formulieren. Auskünfte im Rahmen der Erstberatung können nur anhand der Tatsachen des konkret geschilderten Sachverhalts gegeben werden, sodass hier eine hinreichende Darstellung notwendig ist.

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2017-2018 Ansgar Schlei | Letzte Aktualisierung: 22.04.2018